Interview mit Julia Hemberle

Interview mit Julia Hemberle, 10 Jahre, junge Bewohnerin der Birkersiedlung

Wie lange wohnst Du schon mit Deinen Eltern in der Birkersiedlung?

Meine Eltern wohnen schon seit 1984 hier und ich seit meiner Geburt. Also seit 1996.

Und wie gefällt es Dir hier?

Es gefällt mir sehr gut hier. Es gibt einen großen Sandkasten und genug Platz zum Spielen. Wir wohnen im vierten Stock und aus meinem Fenster kann ich die Bäume sehen und meine Freunde, die unten im Hof spielen. Es gibt hier viele Kinder mit denen ich spielen kann, in jedem Alter. Von kleinen Babys bis zu größeren Kindern.

Und wo spielst Du am liebsten?

Am liebsten spiele ich im Sandkasten, zum Beispiel Vater-Mutter-Kind. Dabei können wir auf die Kleineren aufpassen. Oder Fangen und Verstecken.

Bist Du hier auch in den Kindergarten gegangen?

Ja, ganz in der Nähe, und ich gehe auch zum Ministrieren in die St. Vinzenz-Kirche. Ich habe hier eine Freundin, die kenne ich seit dem Kindergarten.

Und was gefällt Dir hier nicht so gut?

Dass wir hier keine Schaukel haben. Das wäre schön, ein richtiger Spielplatz mit allem drum und dran!

Sind die Leute nett, die hier wohnen?

Ja, die sind nett, auch unser Hausmeister. Der hilft uns immer, wenn wir ihn brauchen.

Kannst Du Dir vorstellen, später selber einmal hier zu wohnen, wenn Du groß bist?

Nein. Später möchte ich gerne aufs Land ziehen. Meine Oma wohnt dort. Da ist es schön ruhig und die Luft ist viel besser als in der Stadt. Ich hab nämlich Probleme mit der Lunge.